Navigation

Sprachnavigation Alt+1 Servicenavigation Alt+2 Bereichsnavigation Alt+3 Inhalt Alt+4 Suchen Alt+5

Sprachnavigation

Servicenavigation

 
 
Graubuenden

ORIGEN TANZT IN ST. GALLEN

Der neu erbaute SQUARE des japanischen Stararchitekten Sou Fujimoto wird zur Bühne. Der kubische, als Gitter konstruierte Glasbau der Universität St. Gallen bildet die Kulisse für Origens Tanzproduktion «BA//CH». Das Werk ist eine Kreation des Choreographen Ilia Jivoy und wurde im vergangenen Sommer im Roten Turm auf dem Julierpass uraufgeführt. Der im georgischen Exil lebende Künstler und seine Truppe stammen aus den Reihen des weltberühmten Marijinsky-Theaters in St. Petersburg.

 

Origen bringt als «Artist in Residence» des intendantischen Programms einen neu geschaffenen Tanzabend auf die Bühne. Es ist ein Werk über Hoffnung, über Zuversicht, über die Kraft der Kunst. Der Choreograph Ilia Jivoy malt nicht den Krieg, der ihn umgibt. Er betrauert nicht sein eigenes Schicksal, das ihn zur Flucht gezwungen hat. Sein Blick reicht weiter. Er hinterfragt den Menschen, der Sinn sucht. Er skizziert ein Labyrinth menschlicher Emotionen. Und er sucht nach Zuversicht, setzt Hoffnung auf den Spielplan. Er fordert neues Leben, das dem Chaos entwächst.

 

Wir freuen uns sehr, wenn Sie uns an diesen aussergewöhnlichen Ort begleiten.

 

AUFFÜHRUNG «BA//CH»

25.* | 26. November 2022 | 20 Uhr

Die Einführung ins Werk findet um 19 Uhr statt.

 

* Zusatzvorstellung

 

ORT

SQUARE an der Universität St. Gallen

 

EINTRITTSPREISE

Erwachsene CHF 90.–

Personen in Ausbildung CHF 20.–

 

TICKETS

direkt zum Online-Ticketingsystem

 

MITWIRKENDE

Ilya Jivoy, Choreograph und Tänzer

Sonia Vartanian, Kostümdesignerin

Ekateryna Chebykina, Tänzerin

Mariam Eloshvili, Tänzerin

Oscar Frame, Tänzer

Efe Burak, Tänzer