Navigation

Sprachnavigation Alt+1 Servicenavigation Alt+2 Bereichsnavigation Alt+3 Inhalt Alt+4 Suchen Alt+5

Sprachnavigation

Servicenavigation

 
 
Graubuenden

DIE KÖNIGIN VON SABA

 

Das Origen Festival Cultural unter der Leitung von Giovanni Netzer bringt ein spektakuläres Freilichtspiel zur Aufführung und lässt die „Königin von Saba“, eine mythische Herrscherin der orientalischen Antike,  zum Gipfeltreffen in die Bündner Berge reisen. Der Ort ist symbolträchtig: auf der Passhöhe des Juliers, am Grenzgrat zwischen Nord und Süd, erzählt ein junges, polartaugliches Ensemble von einer schicksalhaften Begegnung, von prophetischen Visionen und latenter Gewalt – und einer grossen Frau.

 

Staatsempfang am Julierpass

König Salomo rüstet zum Staatsempfang und hüllt sein Königreich in goldstrotzende Pracht. Denn die mächtige Königin von Saba, Herrscherin über Südarabien, reist mit grossem Gefolge nach Jerusalem, um sich von Salomos Reichtum zu überzeugen und seine vielgerühmte Weisheit mit Rätselfragen auf die Probe zu stellen. Salomo empfängt sie an der Grenze seines Reiches und gibt ihr fürstliches Geleit. Er inszeniert den Aufstieg seines Herrscherhauses in prunkvollen Bildern und theatralischer Wucht. Doch die Königin durchschaut in prophetischer Vorahnung das trügerische Königstheater und sieht in dramatischen Szenen Salomos Reich untergehen.