Navigation

Sprachnavigation Alt+1 Servicenavigation Alt+2 Bereichsnavigation Alt+3 Inhalt Alt+4 Suchen Alt+5

Sprachnavigation

Servicenavigation

 
 
Graubuenden

«GROSSE VESPER» – Rachmaninovs sakrales Meisterwerk vor Ostern

 

Sergej Rachmaninow wurde am 20. März 1873 in Russland geboren und wuchs auf dem elterlichen Gut in Nowgorod auf. Die prachtvolle orthodoxe Liturgie, die fast vollständig gesungen wird, prägte ihn schon in frühen Jahren. In seinem «Grosse Abend- und Morgenlob», das 1915 in Moskau uraufgeführt wurde, reflektiert er Kindheitserinnerungen und russische Tradition und komponiert ein Werk von unglaublicher Schönheit – das allerdings auch seine gesanglichen Tücken hat: Das Werk benötigt sehr tiefe Bass-Stimmen. Schon bei der Uraufführung schüttelte der damalige Chorleiter Nikolaj Danilin den Kopf und sagte: «Um Himmels willen, wo sollen wir solche Bässe hernehmen? Die sind so rar wie der Spargel zur Weihnachtszeit!» – Rachmaninow beharrte jedoch auf seinem Willen und erlebte eine Uraufführung, die für ihn selbst zur «Stunde der glücklichsten Befriedigung» wurde.

Wenige Jahre nach der Uraufführung des «Grossen Abend- und Morgenlobes», musste Rachmaninow Russland verlassen. Seine herausragenden geistlichen Werke waren den neuen Machthabern Russlands ein Dorn im Auge: Sie sorgten dafür, dass seine Kompositionen in Russland für lange Zeit verboten wurden. Für die Aufführungen des «Grossen Abend- und Morgenlobs» wird das Origen Ensemble Vocal unter der Leitung von Clau Scherrer erweitert. Der Turm in der kargen Landschaft wird zum Sinnbild für einen Konzertabend, der von Vergänglichkeit, Tod und Auferstehung weiss – die zentralen Themen der «Ganznächtlichen Vigil».

 

AUFFÜHRUNGSDATEN

4. | 5. | 6. | 12. | 13. | 14. April | 20.00 Uhr

 

AUFÜHRUNGSORT

Theaterturm | Julierpass

 

EINTRITTSPREISE

CHF 110.- | Studenten CHF 40.-

 

SONDERFAHRTEN

Der gesamte Personentransport zu den Veranstaltungen auf dem Julierpass wird mit Sonderfahrten gewährleistet. Der Fahrpreis ist im Eintrittspreis inbegriffen. Eine Reservation ist bei der Buchung erforderlich. Den genauen Fahrplan finden Sie hier.

 

MITWIRKENDE