Navigation

Sprachnavigation Alt+1 Servicenavigation Alt+2 Bereichsnavigation Alt+3 Inhalt Alt+4 Suchen Alt+5

Sprachnavigation

Servicenavigation

 
 
Graubuenden

LA TORRE

 

Origen baut in diesem Jahr ein neues spektakuläres Theater auf dem Julierpass und eröffnet es Ende Juli mit Gion Antoni Derungs Oper "Apocalypse" fulminant. Grosse internationale Tanzkompanien werden in Riom ihre eigens für Origen kreierten Choreographien auf die Bühne bringen. Die Commedia interpretiert Calderons "La vida es sueño" und stellt ein weiteres Mal ihr komödiantisches, akrobatisches und musikalisches Können unter Beweis. An den Laudes und Complet wird man zu füh morgendlichen und spät abendlichen Stunden den andächtigen Klängen der Cantoris  lauschen, während tagsüber die Sänger des Ensemble Vocal Origen in Riom Volkslieder in der Villa Carisch vortragen.

In der ersten Herbstspielzeit experementiert Origen mit den grossen Jahreszeiten am Julierpass. Den Anfang macht Herodes der Grosse. Das neue Musiktheater beruht auf Werken von Dmitri Schostakowitsch und einem Spielbuch von Giovanni Netzer. Die kurzen Konzerte "Nostalgia" und das Tanzstück "Deux Femmes" in den Räumlichkeiten der Villa Carisch versüssen die Nachmittage in Riom.


Spielplan für eine Baustelle

Sommer 2017

Herbst 2017

 

zurück