Navigation

Sprachnavigation Alt+1 Servicenavigation Alt+2 Bereichsnavigation Alt+3 Inhalt Alt+4 Suchen Alt+5

Sprachnavigation

Servicenavigation

 
 
Graubuenden

MARINA BÄRTSCH

 

Die Schweizer Sopranistin Marina Bärtsch studierte an der Zürcher Hochschule der Künste bei Werner Güra, Lena Hauser und Roswitha Müller. Sie schloss sowohl den Master Pädagogik als auch den Master Performance Oper mit Auszeichnung ab. Zurzeit bildet sie sich bei Wessela Zlateva in Wien weiter.

Ab 2013 gehörte sie zum Ensemble des Opernlofts in Hamburg, wo sie im „Ring des Nibelungen“ zu hören war. Weitere Engagements waren die Despina in „Così fan tutte“ (Festival Oper Oder – Spree),  Susanna in M. Carafas „I due Figaro“ und Sofronia in S. Storaces "Gli Equivoci" (Free Opera Company Zürich).

Neben der Leidenschaft für die Oper pflegt Marina Bärtsch auch das Lied- und Konzertrepertoire. Sie hatte unter anderem Auftritte in der Tonhalle Zürich und am Klassik – Festival Boswiler Sommer.

Als Ensemblesängerin konnte man sie schon mehrfach für das Origen Festival Culural oder die J.S. Bach-Stiftung St. Gallen hören.

 

Zurück