Navigation

Sprachnavigation Alt+1 Servicenavigation Alt+2 Bereichsnavigation Alt+3 Inhalt Alt+4 Suchen Alt+5

Sprachnavigation

Servicenavigation

 
 
Graubuenden

MULEGNS RETTEN

 

LETZTE CHANCE FÜR MULEGNS

Die einmalige architektonische und kulturhistorische Substanz des Dorfes Mulegns ist substantiell bedroht. Die Nova Fundaziun Origen, Trägerin des Wakkerpreises 2018, hat in Mulegns die Gebäude des «Post Hotel Löwe» sowie die «Weisse Villa» der Familie Jegher erworben und rettet diese so vor deren sich abzeichnender Zerstörung.

DIE VISION

Das Potenzial von Mulegns sind seine Geschichten. Das Dorf weiss viel vom Reisen. Illustre Gäste aus vielen Ländern haben in den prächtigen Betten des «Post Hotel Löwe» genächtigt. Um die Zuckerbäckerdynastien Jegher und Poltera ranken sich grosse Legenden aus Bordeaux, Innsbruck und Konstantinopel. Auf den Hochebenen rund um das Dorf treiben fabelhafte Feen und kühne Hirten ihr Unwesen. Diese Geschichten wollen wir erzählen. Mit Ausstellungen, Raum-installationen und kulturhistorischen Vorträgen. 

 

Mulegns erzählt seine Geschichten.

Und findet so zu neuem Leben.

 

Letzte Chance für Mulegns

Die Eröffnungsfeier vom 4. Juni 2021

Das Medienecho

 

 

 

 

SOMMERBETRIEB 2022

 

Mulegns erwacht. Das Hotel wird umfassend saniert. Das Telegrafenamt lädt zur Besichtigung. Die ersten Mustersäulen des Weissen Turmes werden errichtet. Im Dorf zeigen wir neuen Wohnraum in der alten Substanz. Die Weisse Villa lädt zu Kaffee und Kuchen.

 

Wir nehmen sie dreimal täglich mit auf einen Streifzug durchs Dorf.

 

Treffpunkt: Telegrafenamt

CHF 5.– | ohne Reservation
10. Juni – 14. August 2022

täglich um 12, 14 und 16 Uhr

 

zum weiteren Programm