Navigation

Sprachnavigation Alt+1 Servicenavigation Alt+2 Bereichsnavigation Alt+3 Inhalt Alt+4 Suchen Alt+5

Sprachnavigation

Servicenavigation

 
 
Graubuenden

«ZUCKERBÄCKER-CAFÉ» | WEISSE VILLA

 

DER ORT. Jean Jeghers Weisse Villa in Mulegns öffnet ihre Tore und lädt zum temporären Cafébetrieb. In den eleganten Wohnräumen des bordolesischen Cafétiers werden Pâtisserie und exquisite Getränke serviert. Das Haus erzählt vom Schicksal der Bündner Zuckerbäcker, die einst die ganze Welt bereisten und ihre Marzipanstollen und Königskuchen von London bis Palermo, von Paris bis St. Petersburg feilboten.

 

DER VERSCHUB. Die Weisse Villa wurde im August 2020 um einige Meter verschoben. Dadurch konnte das denkmalgeschützte Haus

gerettet werden. In den Kellern des Gebäudes sind die Spuren des Verschubs erlebbar.

 

IHR BESUCH. Die Villa steckt voller Über-raschungen. Warme Holzöfen speisen die Räume. Im kühlen Dachgeschoss können gigantische Zuckerbäckertorten bestaunt werden. In den geräumigen Kellern der Villa wird Zukunft erprobt: Die Abteilung für digitale Drucktechnologien der ETH zeigt erste Muster für eine zeitgenössische Installation, die von digitaler Zuckerbäckerei erzählt.

 

DIE ÖFFNUNGSZEITEN. Aufgrund der aktuellen Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus bleibt das «Zuckerbäcker-Café» bis auf weiteres geschlossen.

 

Veia Gelgia 87 | CH-7455 Mulegns

 

WEITERE INFORMATIONEN ZUM PROJEKT «MULEGNS RETTEN»

 

zurück zum Winterprogramm